Medieninformation - Warnstreik am 8.7.2021

Tarifrunde im Kfz-Handwerk Mecklenburg-Vorpommern

(07.07.2021)

Am 8.7.2021 findet in Rostock die 3. Verhandlung für einen neuen Tarifvertrag statt.

Begleitet von ganztägigen Warnstreiks finden sich die Kolleginnen und Kollegen von 9.30 Uhr bis 12.30 Uhr auf dem Neuen Markt in Rostock ein. Um 12.05 Uhr wird es eine Kundgebung durch die Verhandlungskommission der IG Metall geben.

Die IG Metall fordert 4 % mehr Entgelt, eine überproportionale Erhöhung der Ausbildungsvergütung sowie Angleichungsschritte an das Entgeltniveau in Schleswig-Holstein.

„Diese Wertschätzung haben sich die Kolleginnen und Kollegen in den Betrieben der Branche verdient, denn sie haben unter erschwerten Bedingungen während der gesamten Zeit sehr gute Arbeit geleistet!“, so Gewerkschaftssekretär Armin Zander von der IG Metall Rostock-Schwerin.

Die Tarifverträge im Kfz-Handwerk gelten für insgesamt 6000 Beschäftigte in tarifgebundenen Kfz-Betrieben, davon 3500 Beschäftigte in Hamburg, 2000 in Schleswig-Holstein und rund 500 in Mecklenburg-Vorpommern.

Hinweis an die Redaktionen:
Geplanter ganztägiger Warnstreik der IG Metall Rostock Schwerin:
Donnerstag, 8.7.2021, 9.30 – 12.30 Uhr, Stern Auto Rostock und Schwerin zusammen mit MAN Rostock (Adresse: Neuer Markt, Rostock); 12 Uhr, Kundgebung auf dem Neuen Markt in der Nähe des Verhandlungsortes Hotel Vienna Haus Sonne (Neuer Markt 2)


Ansprechpartner:
Armin Zander
IG Metall Rostock-Schwerin
0160/5330200




Druckansicht

IGM Rostock: 0381 37599-0
IGM Schwerin: 0385 20108-0

Sprechstunden

Montag:
9.00-12.00 - 13.00-16.00 Uhr

Dienstag:
9.00-12.00 - 13.00-17.00 Uhr

Mittwoch:
9.00-12.00 Uhr

Donnerstag:
9.00-12.00 - 13.00-17.00 Uhr

Freitag:
9.00-12.00 Uhr